CE cideon engineering: Home / Services / Engineering-Management / Konzipierung

Konzipierung

In der Konzeptphase werden die Teilsysteme eines Schienenfahrzeugs zur Erfüllung aller Anforderungen aus dem Kunden-Pflichtenheft und den gesetzlichen / behördlichen Bestimmungen an das Gesamtfahrzeug definiert und optimiert. Dabei stehen spezielle Kundenbedürfnissen (Marktanforderungen, Betriebseinsatz, Bedienung, Instandhaltung, Infrastrukturschnittstellen, klimatische Einsatzbedingungen etc.) im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Die Konzipierung umfasst:

  • Entwerfen, Spezifizieren, Bewerten der Konzepte zu Fahrzeugsystemen
  • Spezifizieren von RAMS-Vorgaben und Einbringen in Systemanforderungen
  • Festlegung des Risk-Managements und der mit der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) zu untersuchenden Systeme
  • Durchführung von Auslegungsrechnungen


In der Auslegung der Fahrzeuge und der daraus resultierenden Konstruktionsbedingungen werden ein Großteil der späteren Kosten in der Fertigung und Instandhaltung festgelegt. Den sich davon ableitenden Lebenszykluskosten kommt eine entscheidende Bedeutung in der Bewertung von Fahrzeugkonzepten zu. Die Spezifizierung der RAMS-Vorgaben und deren Einbringung in die Systemanforderungen der Fahrzeuge zur Minimierung der Lebenszykluskosten sind wichtige Projektbestandteile.

Imagefilm CE cideon engineering GmbH & Co. KG